UNSERE SCHULE

Abitur und FHR

„Unsere Wege zur Fachhochschulreife und zum Abitur“


Wenn Sie demnächst als Schülerin oder Schüler den "Mittleren Schulabschluss“  in der Tasche haben, gibt es grundsätzlich drei Möglichkeiten:

  • Entweder Sie setzen Ihre Schulkarriere fort, um einen Schulabschuss anzustreben, mit dem Sie Zugang zu einem Hochschulstudium bekommen.


  • Oder aber Sie entscheiden sich für eine Berufsausbildung im Dualen System von Berufsschule und Ausbildungs-
    betrieb.


  • Oder Sie wählen eine vollzeitschulische Ausbildung an einem Berufskolleg, die Ihnen einen Berufsabschluss oder erweiterte berufliche Kenntnisse und gleichzeitig die Fachhochschulreife bzw. das Abitur bietet. Dabei ist keine der Möglichkeiten von vornherein besser als die andere.


Sie müssen für sich entscheiden, welcher Weg für Sie persönlich, mit Ihren speziellen Neigungen und Talenten, der richtige ist.


Verschiedene Wege können dahin führen, schließlich die Aus-
bildung zu bekommen, die Ihnen gute Chancen für den Arbeitsmarkt eröffnet. Der Weg über das Berufskolleg  bietet mit seinem  Praxisbezug  in Verbindung mit der theoretischen Ausbildung perspektivisch einen sehr guten Start in die Zukunft.


Ziel unserer Beratung  ist es, Ihnen die große Bandbreite von Angeboten an unserem Berufskolleg nahe zu bringen, wie Sie bei uns die Fachhochschulreife und das Abitur erlangen können. Wir sind ein berufliches Kompetenzzentrum, unsere Schulform vereint das berufliche Gymnasium, die Höhere Berufsfachschule, die Berufsfachschule und Fachschulen sowie die Berufsschule unter einem Dach.


Für die anerkannten Berufe  Staatlich geprüfte Kosmetikerin und Staatlich geprüfte/r Gymnastiklehrer/in  wird die dreijährige Ausbildung in Vollzeitbildungsgängen angeboten – an einer Berufsfachschule und im Schülerstatus.


Die zweijährigen Bildungsgänge in der Höheren Berufsfach-
schule verbessern Ihre Chancen auf einen geeigneten Ausbildungsplatz: einerseits durch die dabei erworbenen erweiterten beruflichen Kenntnisse, andererseits durch einen höheren Schulabschluss, nämlich der Fachhochschulreife.


Wer einen Mittleren Schulabschluss mit dem Qualifikations-
vermerk zum Besuch der gymnasialen Oberstufe erworben hat, kann auf dem Beruflichen Gymnasium bei uns innerhalb von drei Jahren das Abitur erreichen:


In dem Bildungsgang  Freizeitsportleiter/in vergeben wir die  Allgemeine Hochschulreife, die ermöglicht, dass Sie ohne Einschränkung der Fächerwahl an allen Universitäten und Hochschulen studieren können. In dem Bildungsgang Staatlich geprüfte/r Erzieher/in erlangen Sie neben der Allgemeinen Hochschulreife sogar auch noch den Berufsabschluss – in drei Jahren mit der Doppelqualifikation!

Gute Links zur Orientierung:

https://www.standardsicherung.schulministerium.nrw.de/cms/zentralabitur-berufliches-gymnasium/uebersicht/aktuelles.php