BILDUNGSGANG
FACHSCHULE FÜR SOZIALWESEN (S-PIA)
FACHRICHTUNG SOZIALPÄDAGOGIK IN PRAXISINTEGRIERTER AUSBILDUNG

BILDUNGSGANG
FACHSCHULE FÜR SOZIALWESEN (S-PIA)
FACHRICHTUNG SOZIALPÄDAGOGIK IN PRAXISINTEGRIERTER AUSBILDUNG


FACHSCHULE FÜR SOZIALWESEN (S-PIA)
FACHRICHTUNG SOZIALPÄDAGOGIK IN PRAXISINTEGRIERTER AUSBILDUNG

Möchten Sie Ihren Beruf wechseln, denken Sie an eine Umschulung ?

AUSBILDUNGSZIEL

  • Staatlich anerkannte/r Erzieher/in

Erzieher und Erzieherinnen übernehmen innerhalb unserer Gesellschaft die wichtigen Aufgaben der Erziehung, Bildung und Betreuung von Kindern und Jugendlichen, jungen Er­wachsenen in verschiedenen Einrichtungen. Dazu gehören:

  • Tageseinrichtungen für Kinder von O bis 6 Jahren
  • Offener Ganztag
  • Kinder-und Jugendhilfe (Hilfen zur Erziehung)
  • Offene Kinder-und Jugendarbeit
  • integrative und inklusive Angebote

Hier erwirbt man:

  • den Berufsabschluss zum staatlich anerkannten Erzieher/zur staatlich anerkannten Erzieherin
  • Der Berufsabschluss ist nach dem deutschen und europäischen Qualifikationsrahmen (DQR/EQR) der Qualitätsstufe 6 zugeordnet. Sie erhalten nach dem Anerkennungsjahr den “Bachelor Professional im Sozialwesen” (Zugangsberechtigung zur Fachhochschule).

AUSBILDUNGSDAUER

  • 3 Jahre
  • Der schulische Unterricht findet an 5 Wochentagen jeweils von 08:00 – 11 :20 Uhr statt
  • Die übrigen Stunden lt. Bildungsplan (19,5 Stunden wöchentlich) finden als begleitende Praxisphasen in der Praxiseinrichtung statt
  • Für den Zeitraum der Ausbildung gewährt der Träger der Ausbildung eine Ausbildungsvergütung

AUFNAHMEVORAUSSETZUNGEN

Fachoberschulreife mit zweijähriger einschlägiger Berufs­ausbildung wie:

  • Staatlich geprüfte/r Kinderpfleger/in
  • Staatlich geprüfte/r Heilerziehungshelfer/in
  • zweijährige Berufsfachschule für Gesundheit, Erziehung und Soziales (BS) mit Anerkennung durch Praktika (Fach-) Abitur mit sechswöchigem Praktikum im Bereich der Kinder-und Jugendhilfen (mindestens 240 Stunden insgesamt)
  • Einschlägige Berufstätigkeit von mindestens 5 Jahren und Nachweis der persönlichen Eignung (Einzelfallregelung)

Zudem benötigen Sie Folgendes:
Erweitertes polizeiliches Führungszeugnis ohne Eintragung (Beantragung erst nach Aufnahme in den Bildungsgang), Gesundheitszeugnis, Nachweis einer Praxisstelle für das erste Ausbildungsjahr.

Die Aufnahme in den Bildungsgang erfolgt nur durch den Nachweis eines Arbeitsvertrages mit einem anerkannten Träger sowie dem unter­schriebenen Kooperationsvertrag durch den Träger.

AUSBILDUNGSPROFIL

  • Diese Organisationsstruktur bietet sich insbesondere für den offenen Ganztag, Tagesgruppen, offene Kinder- und Jugendarbeit sowie Jugendhilfeeinrichtungen an
  • Die Ausbildung wird somit durch die Schule und die Praxisstelle gleichermaßen begleitet
  • Der Kompetenzerwerb wird durch praxisorientierte Auf­gaben gefördert, welche beide Lernorte miteinander verbindet
  • Theorie und Praxisverzahnung in allen Fächern und in den Blockpraktika
  • Gesundheitsmanagement – Auszeichnung als Gute Gesunde Schule NRW
  • Zertifikat „Bewegungserziehung in Kindergarten- und Vorschulalter des Landessportbundes NRW”
  • Europäische Bildung mit zahlreichen Aktionen, Projekten und Praxismöglichkeiten

Unterrichtsinhalte:

In der Erzieher-/Erzieherinnenausbildung wird neben den Fächern Deutsch, Englisch, Gesellschaftslehre, Naturwissen­schaften, Religionspädagogik in Lernfeldern unterrichtet – in enger Verknüpfung von Theorie und Praxis.

Die Lernfelder orientieren sich an beruflichen Aufgaben:

  • Berufliche Identität und professionelle Perspektiven weiterentwickeln
  • Pädagogische Beziehungen gestalten und mit Gruppen pädagogischen arbeiten
  • Lebenswelten und Diversität wahrnehmen, verstehen und Inklusion fördern
  • Sozialpädagogische Bildungsarbeit in den Bildungsbereichen professionell gestalten
  • Erziehungs-und Bildungspartnerschaften mit Eltern und Bezugspersonen gestalten und Übergänge unter­stützen
  • Institution und Team entwickeln sowie in Netzwerken kooperieren

Die zweite Bezugsebene bilden die Kompetenzkategorien des deutschen Qualifikationsrahmens:

  • Sozialkompetenz
  • Selbstständigkeit
  • Wissen
  • Fertigkeiten

Praktika:

  • Durchführung von 16 Wochen Blockpraktika (verteilt auf die drei Ausbildungsjahre). Dabei muss ein Block­praktikum in einem weiteren Arbeitsfeld wie Kindertageseinrichtung, Betreuung von Kindern unter drei Jahren, offene Kinder- und Jugendarbeit, Tages­gruppe oder Heimerziehung absolviert werden
  • Theorie-Praxis-Verzahnung in allen Fächern und in den Blockpraktika
  • Individuell geplante Praktika im europäischen Ausland möglich

Projekte:

  • Vier zusätzliche schulische Blockwochen, verteilt auf 3 Jahre (projektorientierte Lernsettings)
  • Außerschulische Bildungsangebote (Stadtbibliothek Duisburg, Löwenspiele des Lions Club, Archäologischer Park Xanten usw.)
  • Lernen aus Praxiserfahrung durch zusätzliche Ange­bote mit Kooperationspartnern
  • Besondere Vertiefung im Bereich Bewegungserziehung (Zertifikat „Bewegungserziehung in Kindergarten- und Vorschulalter des Landessportbundes NRW”

Bei uns gibt es die Möglichkeit Europaerfahrungen zu sammeln. Dies bereitet optimal auf einen europäischen Arbeitsmarkt vor.

  • Berufliche Qualifizierung mit europäischem Schwerpunkt (Europass}
  • Europäische Lehrmodule und Projekte

Zudem sind wir als “Gute, gesunde Schule” ausgezeichnet Dies beinhaltet auch:

  • Lernmodule zur gesunden Lebensführung
  • Gesundheitsprojekte zu aktuellen Themen
  • Kooperationen mit BZgA, Universität, Krankenkassen

ABSCHLUSSPRÜFUNGEN

  • Drei schriftliche Examensprüfungen lernfeldüber­greifend
  • Kolloquium zum Ende des Berufspraktikums

PERSÖNLICHE STÄRKEN

  • Akzeptanz eines jeden Einzelnen mit seinen besonderen Bedürfnissen
  • Freude am Umgang mit Menschen
  • Toleranz gegenüber Andersartigen
  • Geduld und Belastbarkeit in Konfliktsituationen
  • Beobachtungsfähigkeit
  • Fähigkeiten zur Analyse und Planung

WEITERQUALIFIZIERUNG
zum Beispiel

  • Aufnahme eines Fachhochschulstudiums mit sozialem Schwerpunkt
  • Weiterbildung im Bereich Heilpädagogik, Motopädie etc.

ANSPRECHPARTNER

Ansprechpartnerin:
Frau Aurisch
aurisch@sophie-scholl-bk.eu

Stellv. Ansprechpartner:
Herr Lichtner
lichtner@sophie-scholl-bk.eu

Den gesamten Inhalt des Bildungsganges
Fachschule für Sozialwesen (S-PIA)
Fachrichtung Sozialpädagogik in praxisintegrierter Ausbildung

können Sie als PDF downloaden / bzw. ausdrucken


WEITERE BILDUNGSGÄNGE DES FACHBEREICHES

© DepositPhotos 534673952

Staatlich anerkannte/r Erzieher/in
Berufsschulabschluss mit Allgemeiner Hochschulreife
(E)

© DepositPhotos 115208382

Fachschule für Sozialwesen
Fachrichtung Sozialpädagogik
(S)

© DepositPhotos 170290436

Berufspraktikant/in
Im Anschluss zum Bildungsgang E
(BP)